KiriFonds Plantagen

KiriFonds III

Im richtigen Markt zur richtigen Zeit! Profitieren Sie von einem ökologisch nachhaltigen und innovativen Bauminvestment.

Nach der planmäßigen und erfolgreichen Vollplatzierung und Schließung der beiden KiriFonds I und II in Deutschland freuen wir uns, Ihnen das neue Beteiligungsangebot anzukündigen – den KiriFonds in Spanien. Die ca. 180 Hektar Kiri-Plantagen werden in Spanien angelegt und bewirtschaftet. Die Wasserverfügbarkeit ist durch die Standorte an den großen Flussläufen des Landes gewährleistet. Aufgrund des milden Klimas kann der KiriBaum nach einem kürzeren Zeitraum als in Deutschland geerntet werden.

Sehen Sie in einem kurzen Film über WeGrow, wie und wo die Kiribäume wachsen.

Der KiriFonds III

  • Kauft und pachtet landwirtschaftliche Flächen in Spanien
  • Pflanzt Kiribaum-Plantagen mit ausgewählten Elite-Bäumen der Selektionslinie NordMax
  • Bewirtschaftet die Plantagen über einen Zeitraum von mindestens 10 Jahren professionell und ökologisch nachhaltig
  • Erntet und veräußert das produzierte Edelholz
  • Beteiligungen sind schon ab 5.000 € zzgl. 5 % Agio möglich

Inflationsschutz

Mit der Investition in landwirtschaftliche Flächen und Kiribäume ermöglicht der KiriFonds III in Spanien seinen Anlegern nicht nur eine reine Sachwertinvestition, sondern eine wirkliche Substanzsteigerung durch den jährlichen Holzzuwachs.

Ökologisch und ökonomisch sinnvoll

Holz ist einer der bergehrtesten Rohstoffe. Rund 1,3 Kilogramm Holzprodukte verbraucht der Mensch im Schnitt pro Tag. Mit der wachsenden Weltbevölkerung steigt der Holzverbrauch somit stetig an. Die weltweit steigende Holznachfrage trifft auf ein Angebot, das sich nicht beliebig ausweiten lässt. Der damit einhergehende zunehmende Nutzungsdruck auf die natürlichen Wälder sorgt zugleich für einen rasanten Verlust der Waldflächen: jährlich verschwindet auf der Welt Wald von rund 35 Mio. Hektar; eine Fläche so groß wie Deutschland.

Der Kiribaum trägt somit nicht nur ökologisch zur Holzversorgung bei, sondern ist auch aus ökonomischer Sicht rentabel. Denn der Anleger profitiert unmittelbar und in vollem Umfang  von steigenden Preisen dieses immer knapper werdenden Rohstoffes. Zugleich dient das schnell wachsende und nachwachsende Edelholz der Bedarfsdeckung und schont damit die Abholzung der langsam nachwachsenden Wälder.

Klimaschutz durch CO2-Bindung

In dem 12-jährigen Produktionszyklus der Kiribaum Plantagen werden pro Hektar bis zu 300 Tonnen CO2 dauerhaft gebunden. Mit einer Einlage von Euro 5.000,- können pro Jahr ca. 2,5 Tonnen CO2 dauerhaft gebunden werden — damit kann ein PKW im Durchschnitt 13.000 km CO2-neutral gefahren werden.

Sie wünschen Unterlagen oder eine Beratung. Wir freuen uns über eine Email.